Schach auf dem Reiterhof der SJSH

Vom 13.06. bis 15.06.2014 fanden sich auf dem Heidehof in Sterley 14 Mädchen und ein Junge ein um beim 5. SJSH- Wachende auf dem Reiterhof dabei zu sein.

So wie 2010 war auch diesmal Fußball- WM und es waren auch wieder 15 Kinder mit vor Ort. Mit Kisdorf, Norderstedt und Hamburg war die Anreise nicht ganz soweit.

Was sich jedoch geändert hat, war das Schach- Programm. Gespielt wurde nicht ein Turnier, sondern es gab je 3 Runden Trainingsmatch der Mädchen gegen mich und einen Teamwettkampf.

Am Anreisetag gab es zuerst die Kennenlernrunde, wo sich herausstellte, dass einige Mädchen nicht zum 1x auf dem Heidehof waren. Erfreulich auch, dass Alle sich im Schach einwenig auskannten und auch vorher schon mal auf einem Pferd saßen.

Nach dem Abendbrot gab es freies Spiel und Umgegend erkunden.

Samstag begann nach dem Frühstück der erste Teil des Wettkampfes gegen mich und beim erkennen der Figurenwertigkeit und deren Besonderheiten gelang mir das 1:0.

Im Anschluß daran gab es ein Räuber- Fußballschach (2x 30 Minuten). Die Teams wurden ausgelost, da fast alle Kinder ein ähnliches Schachniveau aufwiesen.

Arinas Team konnte dabei gegen Anouks Team gewinnen.


Foto: Kim, Rahel, Arina, Nika, Jenna, Malte und Jasmin

Foto: Melissa, Franziska, Anika, Anouk, Natalie, Anna Lena, Emilia und Jennifer

Nachmittags da Reiten in 3 Gruppen, wobei es wohl allen Mädchen + Klein Malte sehr gefallen hat.

 

Dem Abendbrot schloß sich Teil 2 des Matches gegen mich an und beim "Spiel einer Großmeisterpartie", wo die Kinder den jeweils gespielten Zug finden mussten, für den es dann Punkte gab, wurde die vorgegebene Punktzahl von den Kindern erreicht und es stand 1:1.

 

Im Teamwettkampf (Dame gegen 8 Bauern) konnte diesmal Anouks Mädels gewinnen und auch dies führte zum 1:1. Nach etwas toben war gegen 22 Uhr Nachtruhe.

Der Sonntag brachte dann schon Früh den Reitunterricht und noch vor dem Mittagessen wurde der Teamwettkampf mit einem Tandem abgeschlossen. Nach einem 5:5  innerhalb der Zeit musste in der Verlängerung das "GoldenMatt" entscheiden, was den Mädchen von Anouk gelang... 1:2.

Blieb noch der 3. Teil im Wettkampf gegen mich und es ging dabei um die Bearbeitung von Schach- Arbeitsblättern. Auch diesmal musste eine gewisse Punktzahl erreicht werden und auch diesmal gelang es den Kindern diese Aufgabe zu lösen zum 1:2 gegen mich. Für mich bedeutete dies eine Runde Eis.

Zum Abschluß gab es für Alle ein T- Shirt und ein Armband + Urkunde.

Ein rundum gelungenes WE ging am Sonntag ca 16 Uhr mit der Abholung der Mädchen zu ende. 

Eberhard Schabel